Saisonfinale in Düsseldorf - Arc wird überall zu sehen sein

Am heutigen Dienstag hatte der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein zur offiziellen Pressekonferenz vor dem Renntag rund um den Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf in den Ältestenratsaal im Düsseldorfer Rathaus geladen.

Unter der Leitung von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel war vor allem der parallel in Chantilly stattfindende Prix de l`Arc de Triomphe ein wichtiges Thema und wird live auf allen Monitoren zu sehen sein. Kommentiert wird dieser von Rennbahnkommentator Christoph Barluschke live von seinem Kommentatorenplatz.

Oberbürgermeister Thomas Geisel sprach von der großen Bedeutung der Verbundenheit zwischen Stadt und Rennverein und wird selbstverständlich am Sonntag live vor Ort sein.

Nach dem letzten Streichungstermin am Montag stehen derzeit noch sieben Kandidaten im Aufgebot der traditionell die Düsseldorfer Saison beendenden Gruppe III-Prüfung über 1700 Meter. Mit Silver Meadow, für den bereits Filip Minarik als Reiter angegeben ist, und Yuman könnten auch zwei Gäste aus Frankreich den Weg an den Rhein finden. Des weiteren sehe es derzeit nicht schlecht aus, dass es noch die ein oder andere Nachnennung geben könnte, informierte Rennvereins-Geschäftsführer Günther Gudert. Für hiesige Interessen könnten antreten: Millowitsch und Attica (beide Markus Klug), Diplomat (Mario Hofer), Felician (Ferdinand Leve) und Arazza (Jens Hirschberger).

(26.09.2017)