Königsallee-Renntag am 5. Juni 2016 mit dem Hauptrennen WEMPE 96. German 1000 Guineas

Zur Einstimmung auf den zweiten Königsallee-Renntag präsentieren die Interessengemeinschaft Königsallee e.V. und der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein e.V. von 1844 erstmals zwei Vollblut-Rennpferde auf der Kö.

Im Hauptrennen, den WEMPE 96. GERMAN 1000 Guineas, sind am Sonntag, 05. Juni, noch 32 dreijährige Stuten startberechtigt. Das Rennen, erster Stuten-Klassiker der deutschen Turfsaison 2016, wird über 1.600 Meter gelaufen und ist mit 125.000 Euro (davon 70.000 Euro für die Siegerin) sehr hoch dotiert.

Rund 20 Unternehmen, die an der Kö beheimatet sind oder sich der Düsseldorfer Vorzeigestraße verbunden fühlen, unterstützen den Königsallee-Renntag, an dem in neun Rennen fast 230.000 Euro an Preisgeldern und Prämien ausgeschüttet werden.

Erstmals ist die Firma WEMPE, alteingesessenes Vorzeige-Unternehmen am „Herzstück“ der Kö, Hauptsponsor eines Renntages auf der Düsseldorfer Galopprennbahn auf dem Grafenberg.

Foto: Marc Rühl

Pferde und Reiterinnen:
Evento mit Marion Weber (weiß/rot/schwarzer Dress)
Monet ‘Sky mit Janine Ratering (gelb/rot/schwarzer Dress)

Personen:
Niklas Drösser, Geschäftsführer der WEMPE-Niederlassung Düsseldorf an der Kö
Peter Wienen, Vorstands-Vorsitzender der IG Königsallee
Peter M. Endres, Präsident Düsseldorfer Reiter- und Rennverein e.V. von 1844

(24.05.2016)