96. Großer Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf

Auf der Düsseldorfer Galopprennbahn auf dem Grafenberg geht es am 2. Oktober (Beginn 13.00 Uhr) nochmal richtig rund: Die Vollblüter kämpfen in neun Rennen um über 135.000 Euro Preisgeld und Prämien. Das Hauptereignis, der „96. Großer Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf“, gehört zur internationalen Grand Prix-Serie (Gruppe III) und ist mit 55.000 Euro (davon 32.000 Euro für den Sieger) dotiert. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel wird die Siegerehrung nach dem Hauptrennen vornehmen. Bisher sind noch 29 Starter für den „96. Großer Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf“ genannt.

Kinderprogramm:
Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Das wie immer auf der Düsseldorfer Rennbahn eingerichtete Kinderparadies beinhaltet eine Kinder-Eisenbahn, das Bungee-Jumping, ein Kiddy-Fun-Spielmobil und das beliebte Ponyreiten (10 Ponys). Das gesamte Kinderprogramm ist kostenfrei und der Rennverein freut sich auf viele kleine Nachwuchsreiter.

Eintritt:
Der Eintrittspreis beträgt acht Euro, in dem jedoch ein Wettgutschein im Wert von zwei Euro enthalten ist. Jugendliche unter 18 Jahren haben wie immer freien Eintritt.

Anfahrt:
Aufgrund der erwarteten hohen Besucherzahlen und der begrenzten Parkplätze empfehlen die Veranstalter die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder die zusätzliche Parkmöglichkeit am Staufenplatz. Die Linie U73 fährt bis zum Staufenplatz, Haltestelle Burgmüllerstraße. Von dort stehen Pendelbusse (Linie 894) eine Stunde vor dem ersten Rennen und nach dem letzten Rennen im 20 Minuten-Takt an der Haltestelle Burgmüllerstraße oder von der Rennbahn zurück zur Verfügung. Der Bus 730 bzw. die Bahn U72 fährt bis zur Haltestelle Mörsenbroicher Weg, dort hält auch der Pendelbus (894). Vom Mörsenbroicher Weg wird für den Fußweg ca. 10 Minuten zur Rennbahn benötigt.

(19.09.2016)