5.000 Zuschauer zum Düsseldorf-Auftakt

5.000 Zuschauer sorgten für einen tollen Rahmen zur Saisonpremiere auf dem Düsseldorfer Grafenberg mit dem Fortuna Düsseldorf-Renntag.

Mittefeldspieler Axel Bellinghausen stand dabei Pate für den achtjährigen Mighty Mouse aus dem Stall von Annika Rosenbaum, der vom letzten Platz kommend den Preis der Fortuna Düsseldorf, einen Ausgleich II über 2400 Meter, gegen Risalto und Elias für sich entschied.

Ebenfalls mit großem Speedwirbel rauschte die von Peter Schiergen trainierte More Than Honey unter Sohn Vinzenz am gesamten Feld im zweiten Ausgleich II über 1400 Meter vorbei und gewann gegen den Niederländer Lord of Leitrim und Whispering Hero.

Das einleitende Rennen für 3jährige Stuten gewann Stall Lintecs Mamool-Tochter Lips Planet unter Andreas Helfenbein gegen Bastille und Milenia.

200.000:10 gab es in der Viererwette in der Wettchance des Tages, obwohl der Favorit American Day (Axel Kleinkorres) unter Ian Ferguson ganz vorne landete. Aber mit Pagan Warrior, Smoke Charger und Evento kamen drei Außenseiter auf die weiteren Plätze.

Die Konditionspferde Big Moun (Petra Gehm) unter Francisco Franco Da Silva und der sich lange wehrende Bombelli machten den Ausgleich III über 1700 Meter unter sich aus. Ganz zum Schluss des Renntages gab es trotz des nur kleinen Feldes von sieben Pferden hohe Quoten. Dafür sorgte in erster Linie Claus Thomas' Power of Paradise mit Eva Maria Herresthal vor Kinout und Hedda. Die Zweierwette brachte 3.359:10 und die Dreierwette 5.067:10.

(26.03.2016)