Galopprennen, Biergarten und Live-Musik nach Feierabend

Am Mittwoch, 31. Mai 2017, 16.30 Uhr
After Work Renntag auf dem Grafenberg

Galopprennen, Biergarten und
Live-Musik nach Feierabend

Am Mittwoch (31.Mai) findet auf der Düsseldorfer Galopprennbahn auf dem Grafenberg der beliebte After-Work-Renntag statt. Nach Feierabend geht es los: Um 16.30 Uhr öffnen die Tore, um 17.40 Uhr wird das erste von acht Rennen gestartet. Eingeladen sind bei ermäßigtem Eintritt (2,50 Euro zuzügl. Wettgutschein von 2,00 Euro) alle Turf- und Biergartenfreunde, die nach Dienstschluss mit netten Kollegen und/oder der Familie einen gemütlichen Sommerabend im Grünen auf der Galopprennbahn verbringen wollen. Es wartet einer der schönsten Biergärten der Landeshauptstadt auf die Gäste, die bei Pferderennen und Livemusik im Grünen entspannen wollen.

Selbstverständlich können alle Besucher (ab 18 Jahre) nach Herzenslust wetten. Schon ab einem Mindesteinsatz von 50 Cent kann auf die Lieblingspferde gesetzt werden. Auch Düsseldorfer Pferde sind am Start: Die einheimischen Trainer Ralf Rohne und Sascha Smrczek haben jeweils vier Pferde gemeldet, insgesamt werden 72 der edlen Vollblüter in den acht Rennen gesattelt.

Der Renntag findet zusammen mit dem Jahresempfang der Bezirksvertretung 7 – Düsseldorf, die auch viele Gäste eingeladen hat, statt. Einige Rennen tragen auch Namen von Unternehmen aus dem Bezirk 7.

INFOS

Eintritt:
Am After Work Renntag wurde der Eintrittspreis auf nur 4,50 Euro (inklusiv ein Wettgutschein von 2,00 Euro) ermäßigt. Jugendliche unter 18 Jahren haben wie immer freien Eintritt.

Kinderprogramm:
Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Das beliebte Kinder-Ketten-Karussell, Trampolin-Springen und Ponyreiten sind wie an jedem Renntag für die kleinen Gäste kostenfrei!

Anfahrt:
Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden, zusätzlich gibt es die Parkmöglichkeit am Staufenplatz. Die Linie U73 fährt zum Staufenplatz, Haltestelle Burgmüllerstraße. Von dort stehen kostenpflichtige Pendelbusse (Linie 894) eine Stunde vor dem ersten Rennen und nach dem letzten Rennen im 20 Minuten-Takt an der Haltestelle Burgmüllerstraße oder von der Rennbahn zurück zur Verfügung.

(31.05.2017)