Dritter Saisonerfolg für Latino

13 Starts, 3 Siege, 4 Plätze. Eine Saisonbilanz, die sich sehen lassen kann.

Der von Ralf Rohne für den Stall Colonia am Grafenberg trainierte Latino macht den zahlreichen Mitgliedern der Besitzergemeinschaft aus Köln so richtig Spaß.

Am Montagabend sorgte der Areion-Sohn nicht nur für den zweiten Grafenberg-Sieg des Abends auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Latino markierte darüber hinaus seinen dritten Saisonerfolg.

Dabei hatte Jockey Michael Cadeddu noch nicht einmal den besten Rennverlauf auf der Zielgeraden. Einmal auf freier Bahn hatte Latino, dem das hohe Gewicht, das er tragen musste, nichts ausmachte, dann doch den längsten Atem und verwies Betsy Coed noch leicht auf Rang zwei. Dahinter komplettierten Ocean Air und Mashiana die lukrative Viererwette (2.500:1).

Siegjockey Michael Cadeddu: Das Rennen war unterwegs nicht allzu schnell. Ich konnte ihn an dritter, vierter Stelle einparken, musste dann im Schlußbogen innen bleiben. Als ich Latino hinter den Pferden heraus nahm, zog er in der Schlussphase bestens durch.

(24.11.2020)