Alaris sorgt für Düsseldorfer Treffer

Auf der Sandbahn im belgischen Mons-Ghlin gelingt dem Sascha Smrczek-Schützling sein fünfter Karriereerfolg.

Die deutsche Zweierwette im Eröffnungsrennen am Montagabend auf dem Hippodrome de Wallonie lautete Düsseldorf vor Köln.

Denn mit Alaris gewann Irene Tandetzkis sechsjähriger Wallach den mit 5.600 Euro dotierten Prix Malinois über 2.100 Meter. Auf Rang zwei landete Shadow Chaser, der in Köln von Sarah Weiss vorbereitet wird.

Mit einem Hals Vorsprung siegte Jockey Bayarsaikhan Ganbat mit dem 2,6:1-Favoriten Alaris. Es war der fünfte Karrieretreffer des Soldier Hollow-Sohns, der seine tolle Form der letzten Monate in einen Sieg ummünzte.

(28.12.2020)